Gesundheit heute

Familienplanung

Empfängnisverhütung

Sexualität auszuleben, ohne dabei Kinder zu zeugen - das war schon immer ein menschliches Ansinnen. Allerdings standen Jahrhunderte lang keine sicheren Verhütungsmethoden zur Verfügung. Rund 40 Jahre nach Einführung der Antibabypille ist Empfängnisverhütung dagegen so selbstverständlich, dass Kriterien wie Bequemlichkeit, Kosten oder Natürlichkeit bei der Auswahl der Methode in den Mittelpunkt rücken. Wir haben für Sie alles Wichtige zu den einzelnen Verfahren zusammengestellt - von der Wirkungsweise über die Vor- und Nachteile bis hin zu den Kosten.
(SeanPrior/clipdealer)

Aktuelle Beiträge zum Thema

  • Fußpflege leicht gemacht
    (K)eine Frage der Kosmetik!

    Obwohl uns die Füße während des Lebens mehrmals um die Erde tragen, erhalten sie nicht immer die nötige Aufmerksamkeit. Erst, wenn sie sich schmerzhaft beme... mehr

  • Video zum Rx-Versandverbot
    Für Apotheken zählt jedes Rezept!

    Die Bundesregierung plant ein Verbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel, das sogenannte Rx-Versandverbot. Vor- und Nachteile werden heiß diskutiert. mehr

  • Pflegevergütung für alle Strümpfe
    Neue Richtlinie hilft Patienten

    Bisher erhielten Pflegedienste für das An- und Ausziehen leichter Kompressionsstrümpfe der Klasse 1 keine Vergütung. Diese für Patienten ungünstige Regelun... mehr

  • Blutzuckermessung mit Pflaster
    Bald Diabetes unblutig überwachen?

    Britische Forscher sind einer Messung der Blutglukose ohne Stich in den Finger einen Schritt nähergekommen: Ihr entwickeltes Pflaster misst Glukose in der Gewe... mehr

  • Geräusche weiten die Pupillen
    Gefühle an den Augen ablesen

    Leipziger Forscher untersuchten die Wirkung überraschend auftretender Geräusche auf unser Gehirn. Dabei konnten sie von der Pupillenweite auf die Art des Ger... mehr

  • Walnüsse rundum gesund
    Günstig für Cholesterin und Darm

    Regelmäßiger Verzehr von Walnüssen senkt nicht nur den Cholesterinspiegel, sondern begünstigt auch das Wachstum probiotischer Bakterien im Darm. Diese posit... mehr